Das Österreichische Wandergütesiegel bewertet anhand seiner Bewertungsdimensionen aus der Perspektive und Aufgabenstellung des übergeordneten Gesamterlebnisraumes (Erlebnis- und Wertschöpfungskette) und zertifiziert folgende Bereiche:

  • die Wanderregion (insgesamt 71 Kriterien)  definiert durch das natürliche Landschaftsbild,  die  Leitidee – Markenstrategie und erlebnisdramaturgischen Lage des Weges zum Raum
  • das Wanderdorf (insgesamt 94 Kriterien) als erlebbarer Werteraum und Erlebnisstartplatz,
  • der Wanderweg (insgesamt 95 Kriterien) als verbindende Infrastruktur und
  • dem Wanderbetrieb (insgesamt 148 Kriterien) als integrierte Leistungspartner.

Das Bewertungssystem

  • Absolute Beurteilung von 1 bis 6 (1 schlecht 6 ausgezeichnet) durch einen qualifizierten und autorisierten Experten (unterschiedlich  für die einzelnen Bereiche wie Beherbergung, Dorf, Destination und Weg).
  • Differenzierte Gewichtung von Einzelitems aufgrund des Basismodells,  bezüglich einer regionalen Leitidee (zB. Nationalpark) und der definierten Wegkategorie (Familienwanderweg oder Klettersteig).
  • Die absolut erreichten Punkte werden zu Bewertungskategorien  zusammengefasst und der relative Anteil an den maximalen zu vergebenen  Punkte für diesen Bereich errechnet.
  • Insgesamt können pro Bewertungsbereich (Region, Weg, Dorf, Betrieb) maximal 100 Punkte erreicht werden. Für die Zertifizierung ist  derzeit die Erreichung von mindestens 51% erforderlich.

Das Bewertungssystem wurde anhand folgender Zielsetzungen entwickelt

  • Horizontale Vergleichbarkeit (uneingeschränkte  Teilnehmerzahl und differenzierende Produktstrategien  – zB- Themenweg versus Weitwanderweg)
  • Vertikale Vergleichbarkeit  der unterschiedlichen Leistungs- und Sachbereiche (Makroraumintegration, Funktionalitätserfüllung, Gestaltungs- und Ablauforganisation, Erlebnis- und Wertvermittlung).
  • Gewichtung der Leistungsqualität entsprechend der unterschiedlichen Marken- und Produktstrategien (Leitidee, Zielgruppenorientierung, Spezialisierung).
  • Dynamische Entwicklungs- und Anpassungsfähigkeit des Systems (Qualitätsniveau, Leistungsbündel, Markterfordernisse, der zu integrierenden Leistungsbereiche).

Sollte vertiefendes Interesse am Projekt, an einer Zertifizierung oder an einem sonstigen Produkt des Leistungsprogramms zum Wandergütesiegel bestehen, wenden Sie sich bitte an uns!